Irland 2015 - Hobby-Website Volker

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Irland 2015

Urlaub
    
Irland Activity Week (Tourmakeady)

Ich hab schon lange von einer Reise nach Irland geträumt. Endlich hat es geklappt.
Mit meiner Freundin eine organisierte Tour, das hatten wir noch nicht. Alle Bedenken waren nach wenigen Minuten verflogen. Anja unser Guide und alle 13 „Highländer“ waren sofort ein Team.
Unser Zimmer im Maire Luke´s hatte eine grandiose Aussicht auf den Laugh Mask. Essen gab´s im Gasthaus und bei Ann-Marie und hat allen bestens geschmeckt.
Ja, und dann natürlich Irland. Wenige Menschen, viele Schafe und unberührte Natur. Alle Touren ob zu Fuß oder mit Rad waren sehr eindrucksvoll. Wir waren im Hochmoor, an der Atlantikküste, in urigen Pubs und vielen anderen interessanten Orten. Anja hat uns viel auf der Insel gezeigt das wir alleine nicht gefunden hätten.
Diese Woche hat Lust auf mehr Irland gemacht.

Danke an Anja und das ganze Highländer-Team.


-----------------------------------------------------------------------------------------

1.Tag - Sonntag 28.6.
Nach dem ersten Ausblick auf "unseren" See treffen wir uns zum gemeinsamen Frühstück. Hier gibt es viele Infos zu den kommenden Tagen und danach bekommen wir die Bikes, denn die brauchen wir sofort. Es geht mit dem Rad zum Einstiegspunkt unserer ersten Wanderung. Das Hochmoor oberhalb des Laugh Mask ist unser Ziel. Es geht 18 Kilometer (550 HM) durch einsame und unwegsame Landschaft durch Wiesen und Moor.
Am Abend gab es noch einen kleinen Ausflug nach Westport. Was gabs dort, natürlich Pub´s mit Livemusik ...
-----------------------------------------------------------------------------------------

2.Tag - Montag 29.6.

Nach einem guten Frühstück geht es mit unseren Rädern auf große Tour. Komplett ausgestattet mit Regensachen, Helm und der vorgeschriebenen Warnweste. Es geht durch Tourmakaedy zu unseren ersten Zielen, eine verfallene Abbey und einem versteckt liegendem Wasserfall am Ortsrand. Die Tour ging weiter nach Ballintubber und der historischen Abbey. Nach einer Stärkung und der Besichtigung der Abbey ging es über enge Straßen wieder Richtung Tuormakaedy. Einen Zwischenstopp gab´s noch im Derrymore Farmhouse, ein kleines familiäres Cafe inmitten eines großen Gartens. Nach leckerem Kuchen ging es die letzten 12 Kilometer im strömenden Regen zurück ins Gasthaus.
Ca. 50 km und 260 hm.
-----------------------------------------------------------------------------------------

Ein Tag in Galway.

Mit 75.000 Einwohnern ist Galway die bevölkerungsreichste Stadt in der gleichnamigen Grafschaft (County Galway) und im gesamten Westen Irlands.
-----------------------------------------------------------------------------------------

4.Tag - Mittwoch 1.7.

Der Tag beginnt mit regionalem Frühstück...
...  Irish Braekfest. Außergewöhnlich aber essbar, Black and White Pudding, dicke Bohnen, Speck, gebratene Pilze,Tomate und Würstchen.
Heute wäre ein freier Tag aber Anja hat natürlich eine Idee.
Als erstes kurzer Besuch an der Kylemore Abbey, danach eine Wanderung am Killary Harbour, dem einzigen Fjord auf Irland. Am Nachmittag dann noch ein Besuch im Wollmuseum und für die knallharten Mädels ein Bad in Meeresalgen.
-----------------------------------------------------------------------------------------

5.Tag - Donnerstag 2.7.

Ausflug nach Achill Island.
Voller Spannung beginnt unser Ausflug zum Antlantik. Erster Stopp ist am Turm von Kildavnet. Und dann endlich die Atlantikküste - Grandios. Weiter geht´s zu einem verlassenen Dorf mit Friedhof und wie immer natürlich Schafe.
Das eigentliche Ziel ist aber Keem Bay und der Croaghaun Mountain. Croaghaun ist ein Berg auf Achill Island im County Mayo in Irland, dessen nördliche Ausläufer mit 664 Metern zu den höchsten Klippen Europas zählen.
Keem Bay ist ein herrlicher Sandstrand am Atlantik und natürlich haben wir uns in die Fluten gestürzt. So kalt war´s gar nicht...
-----------------------------------------------------------------------------------------

6.Tag - Freitag 3.7.

Wanderung nach Cong.
Leider ist wegen starkem Wind unsere Kanutour ausgefallen, Anja hat uns alternativ noch zu einer Wanderung "überredet".  Zur Abwechslung gibt es hier auch mal Wald. Der Weg führt zum Ashford Castle, eine Burg aus dem 13.Jh. in dem sich Heute eins der exklusivsten 5* Hotels Irlands befindet. Danach gibt es noch einen Abstecher nach Cong. Ein kleiner Ort mit historischer Abbey und Hollywoodgeschichte. Hier wurde in den 50-igern ein Film mit John Wayne gedreht, The Quiet Man.
-----------------------------------------------------------------------------------------

Alles geht mal zu Ende...
das waren 7 Tage Activity Tour mit Highländer. Wir haben sehr viel gesehen und erlebt. Interessante Leute kennengelernt, so manches Guinness getrunken, auch einige Whiskey waren dabei ;-)
Eine schöne Woche - Fortsetzung folgt !!!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü